Uni-Logo

Alexandra Krämer

"Demokratie lässt sich nicht verwirklichen, solange die Religion den ethischen Referenzrahmen darstellt"

 As-Safīr, Libanon, 19.06.2015

Übersetzung eines Interviews mit dem syrisch-libanesischen Dichter Adonis und Kommentar

von Alexandra Krämer

 

Vorgeschlagene Zitierweise:
Krämer, Alexandra, „Demokratie lässt sich nicht verwirklichen, solange die Religion den ethischen Referenzrahmen darstellt.“ Projekt: Der Krieg in Syrien aus arabischer und türkischer Perspektive. Albert-Ludwigs-Universität Freiburg - Orientalisches Seminar (SoSe 2016). http://www.orient.uni-freiburg.de/syrienprojekt/kraemer/index.

 

Abstract

Im Februar 2016 wurde der syrisch-libanesische Dichter Ali Ahmad Said Esber alias Adonis mit dem deutschen Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis geehrt. Diese Preisverleihung war äußerst umstritten und hatte eine Diskussion um die politische Haltung von Adonis zum Syrienkrieg ausgelöst, da diese von einer besonders scharfen Kritik an der Opposition gegen das syrische Regime Baschar al-Assads, am Islam und an den arabisch-islamischen Gesellschaften insgesamt getragen ist und das syrische Regime nur verhalten verurteilt. Im Folgenden wird darum die Übersetzung eines Interviews aus der libanesischen Zeitung as-Safīr vom Juni 2015, in dem Adonis zu diesem Thema Stellung nimmt, bearbeitet und kommentiert. Das Interview ist mit Anmerkungen und Fußnoten versehen, die unter anderem auch auf den Kommentar hinweisen, so dass die beiden Teile nicht getrennt voneinander gesehen werden können. Während die Anmerkungen nähere Erklärungen zu angesprochenen Aspekten beinhalten, beschäftigt sich der Kommentar mit der Person Adonis, seiner Haltung zum Arabischen Frühling, zum syrischen Regime und seiner Opposition, der Zeitung as-Safīr als Plattform für das Interview sowie mit der Einbettung all dessen in Adonis´ biographischen, geschichtlichen und politischen Hintergrund, um die Frage nach der Funktion und Rechtfertigung der umstrittenen Preisverleihung im Kontext von Adonis´ Leben im Sinne eines zwar wohlgemeinten aber letztlich völlig unzureichenden und unrealistischen Ratschlags besonders an die syrische Opposition und Gesellschaft zu beantworten.

 

 

Navigation

 


Orientalisches Seminar

Orientalisches Seminar

Platz der Universität 3

79085 Freiburg


Tel: 0761/2033144

Fax: 0761/2033152

Beachten Sie bitte die Sprechzeiten des Sekretariats.

 

Aktuell

Zum Vorlesungsverzeichnis der Islamwissenschaft gelangen Sie hier.

 

Zum Vorlesungsverzeichnis der Judaistik gelangen Sie hier.

 

Den Studienführer Islamwissenschaft können Sie hier herunterladen.


 

Benutzerspezifische Werkzeuge