Uni-Logo

Ausblick

[zurück zur Übersicht, Fellner]

 

Ausblick

Die beiden Artikel der libanesischen Zeitungen al-Mustaqbal und ad-Diyār zu dem Giftgasangriff von Ghouta im Damaszener Umland am 21. August 2013 stehen symptomatisch für zwei Sichtweisen auf den Vorfall. Der Artikel der al-Mustaqbal unterstützt die Perspektive des Westens, dass die syrische Regierung um Bashar al-Assad den Angriff auf die Oppositionsgebiete befohlen habe, verurteilt aber auch gleichzeitig die internationale Gemeinschaft für ihre Tatenlosigkeit und Gleichgültigkeit angesichts eines Massakers dieses Ausmaßes. Der Artikel der ad-Diyār insistiert, dass die Täter unbekannt seien, und  scheint die These Russlands und der syrischen Regierung zu unterstützen, dass der Angriff ein Versuch der Rebellen war, eine militärische Intervention des Westens herbeizuführen. Trotz Polemik von beiden Seiten und der Androhung einer militärischen Intervention bleibt die Schuldfrage indes weiter ungeklärt, auch wenn einige Indizien für eine Schuld der syrischen Regierung sprechen. Die russisch-amerikanische Einigung auf einen Beitritt Syriens zur Chemiewaffenkonvention und die Zerstörung des syrischen Arsenals verhinderte zwar vorerst ein direktes militärisches Engagement des Westens in den Konflikt, änderte aber nichts an der allgemeinen Situation in Syrien.
Trotz der Erfolge bei der Zerstörung des syrischen Chemiewaffenarsenals kam es schon 2014 wieder zu neuen Anschuldigungen gegen die syrische Regierung, wie sie auch der Artikel der al-Mustaqbal erwähnt. Dieses Mal soll Chlorgas benutzt worden sein, das industriell gebraucht nicht als Chemiewaffe zählt, aber in größeren Mengen durchaus als Kampfstoff verwendet werden kann und in diesem Fall ebenfalls unter das Verbot der Chemiewaffenkonvention fällt. Ein weiterer UN-Bericht vom 25. August 2016 bestätigt die Verwendung von Chlorgas durch die syrische Regierung in mindestens zwei Fällen, was einen klaren Bruch der Resolution 2118 und Folgeresolutionen darstellt. Jedoch hat der Sicherheitsrat bis heute[1] keine Reaktion gezeigt.

 

[zurück zur Übersicht, Fellner]

 

Literaturverzeichnis

All things considered vom 25.8.2013: World reacts to alleged Syrian chemical attack. Online verfügbar unter http://go.galegroup.com/ps/retrieve.do?tabID=T006&resultListType=RESULT_LIST&searchResultsType=MultiTab&searchType=AdvancedSearchForm&currentPosition=1&docId=GALE%7CA340837324&docType=Audio+file%2C+Broadcast+transcript&sort=RELEVANCE&contentSegment=&prodId=LitRC&contentSet=GALE%7CA340837324&searchId=R1&userGroupName=freiburg&inPS=true (zuletzt abgerufen 08.09.2016).

Bentley, Michelle (2014): Strategic Taboos. Chemical weapons and US foreign policy. In: International Affairs Nr. 90/5, S. 1033-1048.

Bew, John (2013): The Syrian atrocities. In: New Statesman vom 30.08.2013, S. 21-24.

Fitzpatrick, Mark (2013): Destroying Syria’s Chemical Weapons. In: Survival Nr. 55/6, S. 107-114.

Crowley, Michael (2013): Across the red line. In: Time vom 09.09.2013, S. 28-35.

Dajani, Nabil (2013): The myth of media freedom in Lebanon. In: Arab Media and Society Nr. 2/2013, S. 1-9.

Ad-Diyār vom 18. September 2013: Quelle im Ministerium: Die Resolution des Sicherheitsrates wird im Laufe der Woche veröffentlicht, um das chemische Arsenal ohne das Kapitel Sieben  zu demontieren. Online verfügbar unter: http://www.addiyar.com/article/45819-%D9%85%D8%B5%D8%AF%D8%B1-%D9%88%D8%B2%D8%A7%D8%B1%D9%8A--%D9%82%D8%B1%D8%A7%D8%B1-%D8%B9%D9%86-%D9%85%D8%AC%D9%84%D8%B3-%D8%A7%D9%84%D8%A3%D9%85%D9%86-%D9%8A%D8%B5%D8%AF%D8%B1-%D8%AE%D9%84%D8%A7%D9%84%D9%84-%D8%A3%D8%B3%D8%A8%D9%88%D8%B9br-%D9%84%D8%AA%D9%81%D9%83%D9%8A%D9%83-%D8%AA%D8%B1%D8%B3%D8%A7%D9%86%D8%A9-%D8%A7%D9%84%D9%83%D9%8A%D9%85%D9%8A%D8%A7%D8%A6%D9%8A-%D9%85%D9%86-%D8%AF%D9%88%D9%86 (zuletzt abgerufen 08.09.2016).

Facebook: Ad-Diyār. Online verfügbar unter: https://web.archive.org/save/_embed/https://www.facebook.com/pages/Al-Nahda-Publishing-House/266466663730482 (zuletzt abgerufen 12.11.2016)

Foreign Policy vom 19. August 2013: The fog of chemical war. Online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20160417200627/http://foreignpolicy.com/2013/08/19/the-fog-of-chemical-war/  (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Fox News: Interview mit dem syrischen Präsidenten Bashar al-Assad vom 18.09.13, online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20160611225914/https://www.youtube.com/watch?v=qmMmGZQaVsc  (zuletzt abgerufen 08.09.2016).

Global Risk Insights vom 26.06.2015: The March 8 Alliance’s effect on Lebanon’s economy. Online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20160502104303/http://globalriskinsights.com/2015/06/the-march-8-alliances-effect-on-lebanons-economy/  (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Hatina, Meir (2014): Martyrdom in modern Islam. Piety, Power and Politics. New York: Cambridge University Press.

Hershey, Seymour (2013): Whose Sarin? In: London Review of Books Nr. 24/2013, S. 9-12.

Homepage der 14. März-Bewegung, online verfügbar unter https://web.archive.org/web/20161112095607/http://www.14march.org/pages.php?cat=MTMwODkx  (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Human Rights Watch: Attacks on Ghouta. Analysis of alleged use of chemical weapons in Syria. Online verfügbar unter https://web.archive.org/web/20160610022718/https://www.hrw.org/report/2013/09/10/attacks-ghouta/analysis-alleged-use-chemical-weapons-syria (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

International Business Times vom 23.08.2013: Russia, US and UK pressure Assad regime. Online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20161112102929/http://www.ibtimes.co.uk/damascus-chemical-weapons-william-hague-blames-assad-501134  (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Martin, David (2015): The Chemical Weapons Convention. Hollow Idealism or Capable Mechanism? The Syrian intervention as a test case. In: Loyola of Los Angeles International and Comparative Law Review Nr. 31/2015, S. 31-66.

Al-Mustaqbal vom 22. August 2015: Aktivisten starten den Freitag des „wiederholten Verbrechens und vernichteten Dūmās“, zwei Jahre nach dem Chemiewaffenmassaker, und Assad ist immer noch auf freiem Fuß. Online verfügbar unter: http://www.almustaqbal.com.lb/v4/article.aspx?Type=NP&ArticleID=673392 (Zuletzt abgerufen 08.09.2016)

Nötzold, Katharina (2015): Libanon. Freie Medien im Dienste ihrer Zahlmeister. In: Richter, Carola (Hrsg.) (2015): Arabische Medien. Konstanz: UVK-Verlagsgesellschaft, S. 215-225.

The Open Society Foundations (2012): Mapping Digital Media in Lebanon. Online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20160306034808/https://www.opensocietyfoundations.org/sites/default/files/mapping-digital-media-lebanon-20120506.pdf   (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Oppenheimer, Andy (2013): Chemical Weapons in the 21st century. Syria and beyond. In: Military Technology Nr. 37/11, S. 60-65.

Regionales Informationszentrum der Vereinten Nationen für Westeuropa: UN-Bericht bestätigt Giftgaseinsatz in Syrien. Online verfügbar unter: https://www.unric.org/de/uno-schlagzeilen/27812-un-bericht-bestaetigt-giftgaseinsatz-in-syrien (zuletzt abgerufen 08.09.2016).

Science Mag vom 16.09.2013: UN-Experts find convincing evidence of large scale sarin attack in Syria. Online abrufbar unter: https://web.archive.org/web/20161112094921/http://www.sciencemag.org/news/2013/09/un-experts-find-convincing-evidence-large-scale-sarin-attack-syria  (zuletzt abgerufen 12.11.2016)

Stent, Angela (2016): Putin’s power play in Syria. In: Foreign Affairs Nr. 1/2016, S. 106-113.

Tudoroiu, Theodor (2015): The reciprocal constitutive features of a Middle Eastern partnership. The Russian-Syrian bilateral relations. In: Journal of Eurasian Studies Nr. 6(2)/2015, S. 143-152.

UN: Charta der Vereinten Nationen online verfügbar unter https://www.unric.org/html/german/pdf/charta.pdf (zuletzt abgerufen 07.09.2016).

UN: Resolution der Vereinten Nationen Nr. 2118 (2013) online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20160330050349/http://www.un.org/Depts/german/sr/sr_13/sr2118.pdf  (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

UN: United Nations Mission to Investigate Allegations of the Use of Chemical Weapons in the Syrian Arab Republic. Final report. In mehreren Sprachen online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20161112100650/http://repository.un.org/handle/11176/24321 (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Washington Post vom 20.08.2012: Obama issues Syria a red line warning on chemical weapons. Online verfügbar unter: https://www.washingtonpost.com/world/national-security/obama-issues-syria-red-line-warning-on-chemical-weapons/2012/08/20/ba5d26ec-eaf7-11e1-b811-09036bcb182b_story.html  (zuletzt abgerufen 08.09.2016).

Washington Post vom 30.08.2013: More than 1400 killed in Syrian chemical weapons attack, US says. Online verfügbar unter: https://www.washingtonpost.com/world/national-security/nearly-1500-killed-in-syrian-chemical-weapons-attack-us-says/2013/08/30/b2864662-1196-11e3-85b6-d27422650fd5_story.html (zuletzt abgerufen 08.09.2016).

Wikipedia: Ad-Diyār (englisch). Online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20161112095837/https://en.wikipedia.org/wiki/Ad-Diy%C4%81r (zuletzt abgerufen 12.11.2016).

Wikipedia: Ad-Diyār (arabisch). Online verfügbar unter: https://web.archive.org/web/20161004195417/https://ar.wikipedia.org/wiki/%D8%AC%D8%B1%D9%8A%D8%AF%D8%A9_%D8%A7%D9%84%D8%AF%D9%8A%D8%A7%D8%B1_%D8%A7%D9%84%D9%84%D8%A8%D9%86%D8%A7%D9%86%D9%8A%D8%A9 (zuletzt abgerufen 12.11.2016)




[1] Zeitpunkt des Schreibens ist der 07.09.2016

 

Orientalisches Seminar

Orientalisches Seminar

Platz der Universität 3

79085 Freiburg


Tel: 0761/2033144

Fax: 0761/2033152

Beachten Sie bitte die Sprechzeiten des Sekretariats.

 

Aktuell

Zum Vorlesungsverzeichnis der Islamwissenschaft gelangen Sie hier.

 

Zum Vorlesungsverzeichnis der Judaistik gelangen Sie hier.

 

Den Studienführer Islamwissenschaft können Sie hier herunterladen.


 

Benutzerspezifische Werkzeuge