Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Islamwissenschaft
Artikelaktionen

Aktuelles


 

International Workshop: Men in Revolt - Masculinity and Violence in the Modern Middle East and Central Asia

Conveners: Tim Epkenhans, Olmo Gölz         Orientalisches Seminar, Albert-Ludwigs-Universität
Funded by the Faculty of Philosophy, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, and the Ministry of Science and Arts, Baden-Württemberg

23 - 25 July 2015

Thursday, July 23, 2015

19.00 – 20.45 Kollegiengebäude I, HS 1199
Welcome address
Tim Epkenhans (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Keynote/Public lecture
James W. Messerschmidt (University of Southern Maine) 
The Clash of Global Hegemonic Masculinities: Bush, bin Laden, Obama
and the Dynamics of the ‘War on Terror’

20.45 – 21.30 Kollegiengebäude III, HS 3101
Conference Reception

Friday, July 24, 2015 - Großer Sitzungsraum, Dekanat

9.15 - 10.45
Panel I – Gangsters and Politicians
Chair: Ruth Bartholomä (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Tim Epkenhans (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)
Masculinity,  Organised  Crime  and  Political  Virtuality  in  Post-Soviet
Central Asia

Alp Yenen (Universität Basel)  
“We Ended up Being neither Cops nor Robbers”: Nationalism, Political Violence, and Parapolitics in the Memoirs of a Turkish Ultra-Nationalist

11.30 - 13.00
Panel II – Notions of Violence
Chair: James W. Messerschmidt (University of Southern Maine)

Mariella Ourghi (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)  
German Jihadi Masculinities

Olmo Gölz (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)  
Claiming to be a Man: The Legitimatory Effects of Violence
 

15.00 - 17.15
Panel III (Open forum) – Iraq, Syria and the Islamic State: The Mobilizing
Power of Masculinities in Conflicts

Chair/Discussant: Jürgen Rüland (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

Stéphane Valter (Université du Havre)
Revolt, Masculinity, and Violence in the Syrian Conflict

Achim Rohde (Philipps-Universität Marburg)
‘Iraqis are Real Men’. Gendered Violence and the States in Iraq

Christoph Günther (Universität Leipzig)
Building up a Masculine State: On the Warriors of the IS

Saturday, July 25, 2015 - Großer Sitzungsraum, Dekanat

9.30 - 11.30
Panel IV – Supporters in Revolt
Chair: Tim Epkenhans (Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg)

Rabie Barakat (University of Edinburgh)
Egypt's Ultras in Arab Media Discourse: Heroes or Vandals? 

Sammy Khamis (freelance journalist, München) 
Coming of Rage – The Ultras of Çarşı Beşiktaş

More informations and the Flyer are available here.
 

Vortragsreihe: Männer im Aufruhr - Maskulinitätskonfigurationen im Islam

Eine Veranstaltungsreihe des Orientalischen Seminars in Zusammenarbeit mit dem Studium generale mit  freundlicher  Unterstützung  durch  das  Ministerium  für  Wissenschaft,  Forschung  und  Kunst  Baden-Württemberg, die Philosophische Fakultät und das Center for Transcultural Asian Studies (CETRAS) 

Mittwoch / 20 Uhr c.t. / HS 1015 
 
Mittwoch    Nacim Pak-Shiraz, PhD (Edinburgh, UK)
15.07.15    The Heroes and Villains of Iranian Cinema 
                  (Vortrag in englischer Sprache)

Die Vorlesungsreihe will über hiesige stereotype Rollenerwartungen hinaus aufzeigen, in welch vielschichtigen Konfigurationen Maskulinitäten in islamisch geprägten Gesellschaften auftreten und dass es beispielsweise keine reduktionistisch zu definierende „islamische Männlichkeit“ gibt, die losgelöst von ihrem historischen und kulturellen Kontext zu bewerten ist. Wenn es eine pauschale Annahme geben kann, dann die, dass sich islamisch geprägte Gesellschaften in den letzten Jahren und Jahrzehnten rasanten Wandlungsprozessen ausgesetzt gesehen haben, die häufig auch mit der Überwerfung alter Ordnungen, Ablösung überkommener Eliten oder Infragestellung und Umdefinierung traditioneller Wertvorstellungen einhergingen. Solche Wandlungsprozesse sind (weltweit) mit Identitätskrisen verbunden, die neue Männlichkeitsideale entwerfen und Maskulinitätskonfigurationen verhandeln. Die Vortragsreihe findet im Rahmen des in der Islamwissenschaft durchgeführten Projektes ‚Men of Disorder‘ statt.

Weitere Informationen sind hier einsehbar.
 

Zur allgemeinen Kenntnisnahme

Für den Austausch von Unterlagen zwischen Studierenden und Dozenten ist das Sekretariat in Raum 3137 während der Öffnungszeiten zuständig.

Ab dem Wintersemester 2014/15 sind keine Bewerbungen mehr für den  M.A „Vielfalt der islamischen Welt“ möglich, sondern nur noch für den neuen M.A. „Moderne Islamische Welt“.

Orientalisches Seminar

Orientalisches Seminar

Platz der Universität 3

79085 Freiburg


Tel: 0761/2033144

Fax: 0761/2033152

Beachten Sie bitte die Sprechzeiten des Sekretariats.

 

Aktuell:

Zum Vorlesungsverzeichnis der Islamwissenschaft gelangen Sie hier.

 

Das Vorlesungsverzeichnis der Judaistik ist hier erreichbar.

 

Den Studienführer Islamwissenschaft können Sie hier herunterladen.

Benutzerspezifische Werkzeuge