Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Projekt: "Der Krieg in Syrien aus arabischer und türkischer Perspekive" Weiterführende Informationen
Artikelaktionen

Weiterführende Informationen

Informationen zum syrischen Bürgerkrieg

Zum Problem der glaubwürdigen Informationen aus Syrien

Die Komplexität des syrischen Bürgerkrieges, ebenso wie die erschwerten Bedingungen für den Informationsfluss durch die Kriegssituation selbst, machen es nicht einfach, sich umfassend und aktuell über den Konflikt zu informieren. Auch die hiesigen Medien sind häufig auf kaum zu überprüfende Informationen von unbekannten oder schwer einzuschätzenden Quellen aus der Region angewiesen. Eine solche Quelle stellt beispielsweise die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" dar, die in den vergangenen Bürgerkriegsjahren vor allem in den europäischen Medien häufig als Referenz für Informationen aus dem Kriegsgebiet präsentiert wurde. Diese Organisation repräsentiert paradigmatisch das Problem der Gewinnung glaubwürdiger Informationen aus Syrien: Einerseits konnte sie in den vergangenen Jahren durch ihre Arbeit einen Einblick in unzugängliche Regionen des Krieges und die dortigen Prozesse gewähren, andererseits wurde ihr aufgrund ihrer oppositionellen Agenda immer wieder mangelnde Objektivität und selektive Darstellung vorgeworfen. Die tagesschau entschied sich in einem Statement zur Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zur Verwendung der von ihr bereitgestellten Informationen. In Bezug auf die fehlende Neutralität wird von tagesschau.de im Beitrag "Glaubwürdige Informationen aus Syrien?" konstatiert:

"Mit mangelnder Neutralität kann man leben, wenn man davon weiß und wenn man sie benennt. Wenn man Informationen einordnen und nach Möglichkeit korrigieren kann. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte liefert absolut brauchbare Hinweise auf Ereignisse in Syrien. Natürlich muss man die Informationen vor Verwendung prüfen, so gut das im Falle Syrien möglich ist. Die Beobachtungsstelle und jeder andere Berichterstatter aus Syrien haben das gleiche Problem. Es bleibt ein Rest Unsicherheit. Leugnen wäre unehrlich."

Dieses Statement ist letztlich auf den Umgang mit jeglichen Informationen aus Syrien (oder aus Krisenkontexten überhaupt) übertragbar. Es bleibt somit sowohl für den "interessierten Laien" als auch für den Wissenschaftler nur, sich so umfassend wie möglich zu informieren und die jeweiligen Erkenntnisse so kritisch als möglich zu reflektieren. Neben dem täglichen Studium der hiesigen Presselandschaft sowie der wissenschaftlichen Literatur zum Krieg (siehe hier zu weiterführender wissenschaftlicher Literatur) bieten insbesondere auf politische Analysen spezialisierte Institute die Möglichkeit, sich umfassend mit Information zu versorgen. Auch hier gilt, dass sich die Fragen nach der jeweiligen Perspektive auf den Konflikt aus dem Hintergrund und Interesse der entsprechenden Institute ergibt.

 

Politische Analysen

Landeszentralen für politische Bildung

Auf ihrem "Informations-Portal zur politischen Bildung" bieten die deutschen Landeszentralen für politische Bildung eine Seite zum Konflikt in Syrien an: http://www.politische-bildung.de/syrien.html

Dort lassen sich umfassende Verlinkungen auf seriöse deutsche Medien sowie auf Analysen der Bundeszentrale für politische Bildung finden.

 

Al-Monitor

http://www.al-monitor.com/pulse/home.html

Beschreibung: USA – „free media“ mit Fokus auf den Nahen Osten. Syrien hat eine eigene Seite mit Beiträgen auf Englisch und Arabisch: http://www.al-monitor.com/pulse/syria-pulse. Interessant auch die Unterseiten „Congress Mideast“ (http://www.al-monitor.com/pulse/congress-pulse) und „Russia Mideast“ (http://www.al-monitor.com/pulse/russia-mideast).

 

Carnegie Endowment for International Peace

http://carnegieendowment.org/

Beschreibung: USA – Artikel über Carnegie: https://en.wikipedia.org/wiki/Carnegie_Endowment_for_International_Peace Der Konflikt in Syrien wird auf einer eigenen Homepage „Syria in Crisis“ bearbeitet: http://carnegieendowment.org/syriaincrisis/

 

The Washington Institute for Near East Policy

http://www.washingtoninstitute.org/

Beschreibung: USA – Artikel über das Institut: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Washington_Institute_for_Near_East_Policy Das das Institut auf den Nahen Osten spezialisiert ist, gibt es zu jedem Land eigene Seiten und politische Analysen auf Englisch und Arabisch. Geordnet nach nach „issues“ und „regions“. Syria: http://www.washingtoninstitute.org/policy-analysis/topic/syria#categories=16. Military and Security: http://www.washingtoninstitute.org/policy-analysis/topic/military-and-security#categories=17.

 

Stratfor

https://www.stratfor.com/

Beschreibung: USA – Selbstbeschreibung: “Stratfor is a geopolitical intelligence firm that provides strategic analysis and forecasting to individuals and organizations around the world.” Artikel über das Institut: https://en.wikipedia.org/wiki/Stratfor Durch den Anspruch, weltweite Expertise zu haben, ist die Unterteilung gröber. Hier interessiert die Seite zu „Middle East“: https://www.stratfor.com/regions/middle-east. Auch: https://www.stratfor.com/weekly/geopolitics-syrian-civil-war

 

The International Crisis Group

http://www.crisisgroup.org/en.aspx

Beschreibung: Belgien – Selbstbeschreibung: "The International Crisis Group is an independent, non-profit, non-governmental organisation committed to preventing and resolving deadly conflict." Atikel über die IGC: https://de.wikipedia.org/wiki/International_Crisis_Group Syrien wird auf der Homepage durch eine eigene Seite (Englisch, Arabisch, Französisch) bedient. Die einschlägigen Berichte aus den regelmäßig erscheinenden "Middle East Briefing" sind hier gesammelt: http://www.crisisgroup.org/en/regions/middle-east-north-africa/syria-lebanon/syria.aspx

 

Weitere Materialien

Syrian Civil War Map

http://syriancivilwarmap.com/

(Hintergrund ist nicht ganz klar)

 

CDA - Practical Learning for International Action

http://cdacollaborative.org/

USA – Selbstbeschreibung: „CDA Collaborative Learning Projects (CDA) is a US based non-profit organization committed to improving the effectiveness of those who work internationally to provide humanitarian assistance, engage in peace practice, support sustainable development, and conduct corporate operations in a socially responsible manner.” Keine regelmäßigen Berichte. Interessant aber: http://cdacollaborative.org/publication/the-syrian-conflict-a-systems-conflict-analysis/

 

BMI Research

http://www.bmiresearch.com/syria

BMI Research gehört zur Rating-Agentur „Fitch“ und erstellt umfassende Marktanalysen. Interessant daher auch der Middle East Monitor mit „Syria Political Risk Analysis“: http://www.middle-east-monitor.com/analysis/east-med/syria/political-risk. Mittelfristig aber nur kostenpflichtig zu beziehen.

 

Weitere Links

(entnommen dem Syrien-Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung)

Syria in Crisis: Carnegie Endowment for International Peace in Beirut

Syria Conflict Mapping: Carter Center

Syria: International Crisis Group

Syrien-Blog von Joshua Landis, Director: Center for Middle East Studies and Associate Professor, University of Oklahoma (USA)

Website der größten gemäßigten Oppositionsplattform Nationale Koalition der Syrischen Revolutions- und Oppositionskräfte (NK), die von mehr als 130 Staaten als legitime Vertretung des syrischen Volkes anerkannt wurde.

Local Coordination Committees of Syria (innersyrische Oppositionsbewegung, die ursprünglich die koordinierte)

Independent International Commission of Inquiry on the Syrian Arab Republic (von der UN errichtete unabhängige Untersuchungskommission für die Verletzung von Menschenrechte im Syrien-Konflikt)

Syrian Observatory for Human Rights (oppositionelle Menschenrechtsorganisation)

Syrian Network for Human Rights (oppositionelle Menschenrechtsorganisation)

Damascus Center for Human Rights Studies

Strategic Research and Communication Center (außersyrische Oppositionsseite und Think Tank)

Überblick über die Ereignisse aus Sicht der Revolutionäre

Englischsprachige syrische Zeitschrift in privater Hand

Staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA (gibt syrische Regierungssicht wieder)

Oppositionelle Seite mit kreativ-kritischen Comics über Assad und seine Entourage

 

[zurück zur Übersicht]

 

Orientalisches Seminar

Orientalisches Seminar

Platz der Universität 3

79085 Freiburg


Tel: 0761/2033144

Fax: 0761/2033152

Beachten Sie bitte die Sprechzeiten des Sekretariats.

 

Aktuell

Zum Vorlesungsverzeichnis der Islamwissenschaft gelangen Sie hier.

 

Zum Vorlesungsverzeichnis der Judaistik gelangen Sie hier.

 

Den Studienführer Islamwissenschaft können Sie hier herunterladen.


 

Facebookseite der Islamwissenschaft

 

facebook

Benutzerspezifische Werkzeuge